VIALOGO – Lernen mit System seit 1995. Kontakt · Anfahrt

14 Lerntipps für Schüler

  • 1. Zeitplanung
    Trage Klassenarbeitstermine in einen Terminkalender ein.
    Teile den Klassenarbeitsstoff in Portionen auf!
    Fange frühzeitig mit der Vorbereitung an, damit du nicht in Stress gerätst!
    Gut geplant ist halb gelernt!
  • 2. Hausaufgaben
    Schreibe auf, welche Hausaufgaben du erledigen musst!
    Fange nicht gleich nach dem Mittagessen mit dem Lernen an, sondern ruhe ein wenig aus!
    Nimm zuerst die leichteren Aufgaben in Angriff!
    Hast du viel zu lernen auf, fertige einen kleinen Tagesplan an.
    Hake ab, was erledigt ist!
  • 3. Heftführung
    Schreibe leserlich und zeichne sauber!
    Vergiss die Überschriften und das Datum nicht!
    Hebe Wichtiges durch Unterstreichen und Markieren hervor!
    Kontrolliere deinen Hefteintrag anschließend.
  • 4. Lernpausen
    Lerne im Wechsel von Anspannung und Entspannung!
    Lege immer wieder Pausen ein!
  • 5. Arbeitsplatz
    Lerne möglichst immer am gleichen Platz!
    Räume ihn vor dem Lernen auf!
    Lege Dinge, die dich ablenken können, weg!
    Lagere ständig gebrauchte Arbeitsmittel (Schreibwerkzeug, Lexika) in Griffnähe!
  • 6.Mehrkanaliges Lernen
    Nimm Lernstoff auf mehreren Lernwegen auf:
    mit dem Auge, mit dem Mund, mit dem Ohr und mit der Hand!
    Je mehr Lernwege du benutzt, desto besser wird der Lernstoff im Gehirn verankert und vernetzt.
    Das Durchlesen und Anschauen genügt nicht: Lies Wichtiges laut!
    Fasse den Kerninhalt schriftlich und mündlich zusammen!
    Fertige Zeichnungen und Tabellen an!
  • 7. Lernstoffwechsel
    Beschäftige dich nicht zulange mit demselben Lernstoff, sondern mache eine Pause oder schiebe ein anderes Fach dazwischen!
    Lerne ähnliche Fächer (z.B. Englisch und Französisch) nicht hintereinander!
  • 8. Lernkontrolle
    Prüfe, ob das Gelernte tatsächlich auch sitzt!
    Schreibe oder sage wichtige Lerninhalte aus dem Gedächtnis auf!
    Stelle selbst Fragen und beantworte sie!
    Löse Übungsaufgaben!
  • 9. Gedächtnisstützen
    Kannst du dir Stoff nicht behalten, mache ihn dir durch Bilder (Zeichnungen oder innere Vorstellungen), Merkverse oder Abkürzungen merkbar!
    Du kannst dir z.B. das Datum der Schlacht bei Issos mit folgendem Spruch merken: „Drei-drei-drei, bei Issos Keilerei“.
    Die Abfolge der Mittelohrknöchelchen „Hammer, Amboss, Steigbügel“ lässt sich mit dem Merkwort „HAS“ einprägen.
  • 10. Wiederholungslernen
    Prüfe immer mal wieder, ob dein Kernwissen (z.B. unregelmäßige Verben) sitzen!
    Stellst du Lücken fest, schließe sie! Markiere wichtigen, schwer merkbaren Stoff und wiederhole ihn regelmäßig!
    Merke: Viele kleine Wiederholungen sind wirksamer als eine große Wiederholung kurz vor der Klassenarbeit.
  • 11. Vokabeln lernen
    Lies die Vokabeln zunächst laut, decke dann ab und prüfe sie so lange schriftlich bis sie sitzen!
    Lerne sie in Portionen und nicht mehr als 20 bis 40 pro Tag!
    Besser zweimal 15 Minuten als einmal eine halbe Stunde.
    Schreibe schwer merkbare Vokabeln auf Karteikärtchen (Vorderseite: deutsch, Rückseite: Fremdsprache) und kontrolliere sie öfters!
  • 12. Mathe lernen
    Gestalte das Mathematikheft sauber und übersichtlich!
    Trenne Haupt- und Nebenrechnungen voneinander.
    Hebe Merksätze und Formeln besonders hervor!
    Übe schwierige Lösungsverfahren Schritt für Schritt nochmals zuhause!
    Mache Hausaufgaben möglichst an dem Tag, an dem sie aufgegeben worden sind!
  • 13. Texte lernen
    Lerne lange Texte in mehreren Schritten!
    Überfliege den Text zunächst und lies ihn dann gründlich!
    Fasse ihn nach dem Lesen in Stichworten schriftlich zusammen!
    Jetzt liest du ihn erneut durch und prüfst schließlich, ob du das Wesentliche frei wiedergeben kannst.
  • 14. Textaufgaben lösen
    Lies den Text konzentriert durch!
    Verstehst du ihn nicht, mache ihn in eigenen Worten oder in Form einer Zeichnung klar!
    Überlege, wohin du willst und was du zur Lösung brauchst!
    Sieh dir die Aufgabe nochmals ruhig durch, wenn du dich verrannt hast!
    Frage dich, wo der Fehler liegt und welche Regel du sonst noch anwenden könntest!
    Kontrolliere, ob die Lösung stimmt!

Neuigkeiten